Zum Hauptinhalt springen

Der neue Verbundanker VZ mit Europäisch Technischer Bewertung für gerissenen und ungerissenen Beton basiert auf einem styrolfreien Vinylester. Seine Verarbeitungstemperatur von -20 °C bis +40 °C Betontemperatur ermöglicht den ganzjährigen Einsatz im Innen- und Außenbereich. Dabei erfolgt die Montage schnell und einfach:

  • Bohrlochreinigung nur mit Bürste und Handpumpe, ohne Druckluftreinigung.
  • Verbundankerpatrone VZ-P ins Bohrloch einschieben und die Ankerstange V-A mittels Bohrhammer eindrehen. Es werden weder Spezialwerkzeuge benötigt, noch fallen Vorlauf oder Restmengen an, die entsorgt werden müssen.
  • Nach nur kurzer Wartezeit kann die Befestigung bereits voll belastet werden (6 Minuten bei +20°C).

Die einzelnen Komponenten des Mörtels werden durch das Eindrehen der Ankerstange miteinander vermengt und erst dadurch wird die Aushärtungsreaktion gestartet. Die Ankerstange kann also problemlos zeitversetzt nach dem Einbringen der Mörtelpatrone in das Bohrloch montiert werden. Das System ist somit optimal für die schnelle Serienmontage geeignet. Auch kann der Verbundanker VZ für Befestigungen unter Brandbeanspruchung verwendet werden.

Weiterhin wurde die Wasserdichtigkeit des Systems bis zu einem Druck von 7 bar nachgewiesen. Damit erfüllt es die Anforderungen der Nutzungsklasse A für die Beanspruchungsklassen 1 und 2 gemäß WU-Richtlinie (DafStb).


Vorteile

  • Europäische Technische Bewertung im gerissenen und ungerissenen Beton
  • Hohe, zulässige Lasten, geringe Achs- und sehr geringe Randabstände
  • Brandgutachten für alle Größen
  • Zugelassene Verarbeitung ab -20 °C Untergrundtemperatur
  • Sehr schnelle, zuverlässige Aushärtung ohne längere Aushärtezeiten in feuchtem Beton
  • Ankerstangen V-A mit Außensechskant für leichte und schnelle Montage; ein passender Adapter zum Einspannen in ein Bohrfutter liegt jeder Packung bei
  • Bei der Verwendung der Saugbohrer SB kann die nachträgliche Bohrlochreinigung entfallen
  • Styrolfrei